Warum Stoffwindeln?

Immer mehr Familien verwenden Stoffwindeln, denn es muss kein Automatismus mehr sein Wegwerfwindeln zu benutzen!


Dabei gibt es gute Gründe ganz auf Wegwerfwindeln zu setzen, genauso gibt es aber auch viele Gründe, die für die Verwendung von Stoffwindeln sprechen. Dazu zählen:

 

  • Mit Stoffwindeln sind höhere Anfangskosten verbunden, doch auf lange Sicht sind sie in der Regel kostengünstiger als Wegwerfwindeln.
  • Die Verwendung von Stoffwindeln schont grundsätzlich die Umwelt, allerdings kommt es auch darauf an wie die Windeln gewaschen und insbesondere getrocknet werden.
  • Der Kontakt und die Kommunikation mit dem Kind erhöht sich beim Wickeln durch die Verwendung von Stoffwindeln.
  • Das Kind hat ein direktes Nässefeedback und muss es beim "Trocken werden" nicht erst lernen. Kinder können dadurch früher trocken werden.
  • Die Stoffwindeln sind einfach so viel schöner als Wegwerfwindeln, hinsichtlich Optik und Haptik.
  • Die Vielfalt an Systemen und Materialien ist groß und die Auswahl lässt sich individuell auf die Bedürfnisse von Eltern und Kind einstellen.

 

In der Tat, Stoffwindeln müssen gewaschen werden. Doch mit kleinen Kindern fällt die zusätzliche Wäsche für Stoffwindeln kaum ins Gewicht. Und wenn man mal keine Gelegenheit hat zu waschen oder andere Gründe gegen die Verwendung von Stoffwindeln sprechen, wie z.B. Krankheit, dann gibt es auch noch Einwegeinlagen für Stoffwindeln, sogar kompostierbare. Und ja, auch ich habe noch eine Packung konventioneller Wegwerfwindeln für den Notfall im Schrank.